Reconnect to Universe

Practicing Reconnective Healing  & The Reconnection

Reconnective Animals

 

Nicht nur wir Menschen, sondern auch unsere tierischen Schützlinge profitieren - oftmals außerordentlich - von Reconnective Healing.

Ich selbst durfte das schon oft erleben:

Sei es zum Beispiel der Hund, der die Reconnective Healing Sitzung seines Frauchens beobachtet und hinterher selbst auf die Liege springt - ganz nach dem Motto: Jetzt bin ich aber auch noch dran! 

Sei es die Lernerfahrung beim Reconnective Animals Seminar in einer Tierauffangstation, wo die Tiere reihenweise sichtbar positiv auf die Healing Sitzungen reagierten, indem sie zum Beispiel näher kamen, sie sichtlich wohl fühlten oder sich sogar in den Vordergrund drängten, um "mehr" abzubekommen.

 

Reconnective Animals kann, genauso wie das Reconnective Healing beim Menschen, in jeder Situation eingesetzt werden: bei körperlichen, psychischen, geistigen oder spirituellen Problemen - Inbalancen.

Sei es, dass das Tier überempfindlich ist, depressiv, aggressiv oder ängstlich - oder der Tierarzt das Problem nicht finden kann, Reconnective Animals kann immer eingesetzt werden.

Dazu muss das Tier nicht mal unbedingt zu mir in die Praxis. Bei Bedarf komme ich gerne auch zu ihnen. Allerdings haben sich bei Sitzungen mit Tieren die Fernsitzungen schon oft bewährt. So kann das Tier in seiner gewohnten Umgebung bleiben, sie können es während der Sitzung beobachten und Veränderungen im Verhalten feststellen (sogenannte Register, die auch wir Menschen während Sitzungen zeigen). Ein Gespräch vorher und hinterher rundet die Sitzung ab.

Pro "Thema" (Krankheit) empfehlen wir 1-3 Sitzungen. Ob Sitzung vor Ort oder über die Ferne, ist dabei gleich in der Wirkung.

Bei Terminen mit Ihrem Tier ist die Kommunikation zwischen uns natürlich sehr wichtig. Darum stehe ich natürlich jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Falls die einen oder mehrere Termine für Ihr Tier wünschen, kontaktieren Sie mich einfach, und wir besprechen alles weitere.